Categories

Zahnarztinstrumente bei der Untersuchung

Grunsätzlich lassen sich die Zahnarztinstrumente in 3 Kategorien unterteilen, in Untersuchungsinstrumente, Behandlungsinstrumente und Konservierende Instrumente. Alle 3 sind sehr wichtig für die Behandlung und kommen öfters als gedacht zum Einsatz. Im folgenden werden die Zahnarztinstrumente genau erklärt und wofür sie Verwendung finden.

Zahnarztinstrumente für eine sanfte Behandlung

Bevor der Zahnarzt mit der Arbeit beginnt, werden erstmal einige Zahnarztinstrumente benötigt, damit der Arzt sich Klarheit über den Zustand der Zähne machen kann. Um sich die Mundhöhle genau ansehen zu können, benötigt der Arzt einen Mundspiegel und auch hier kann noch einmal zwischen 2 Varianten unterschieden werden, nämlich dem flachen Mundspiegel, der das Bild normal anzeigt und dem hohlen Mundspiegel der das Bild vergrößert und so eine bessere Sicht verschafft.
Sollte dann eine Vermutung auf Karies bestehen, werden weitere Zahnarztinstrumente eingesetzt, unter anderem die Sonde, mit deren Hilfe festgestellt werden kann ob es sich um Karies handelt. Nun fehlt nur noch eines der Zahnarztinstrumente, die Pinzette. Häufig wird sie dafür verwendet, Watterollen im Mundraum anzubringen um den Speichel abzufangen oder aber auch Zahnteile oder Füllungsteile zu befestigen.

Die passenden Zahnarztinstrumente erleichtern das Arbeiten

Ist die erste Untersuchung erstmal überstanden, dann folgt die Behandlung der betroffenen Zähne. Auch hier werden wieder einige Zahnarztinstrumente benötigt. Eines der bekanntesten Zahnarztinstrumente ist wohl der Bohrer, natürlich wird er dafür verwendet, den Zahn vom Karies zu befreien. Nachdem der Karies ausgebohrt wurde muss eine Füllung gemacht werden. Und hier kommt schon das nächste der Zahnarztinstrumente zum Einsatz, nämlich die Matrize. Die Matrize wird dafür verwendet den Zahn mit einem Draht zu umspannen, damit die Füllung nicht in die Zahnzwischenräume gelangt. Manchmal benötigt der Zahnarzt aber auch ein Skalpell um das Zahnfleisch aufzuschneiden. Während des Eingriffs muss der Speichel weggesaugt werden, hier kommt dann der Absauger zum Einsatz.
Leider kommt es manchmal auf vor, dass der Zahn gezogen werden muss und dafür wird der Hebel gebraucht, er hebt den Zahn an damit er entfernt werden kann. Die Konservierungsinstrumente sind die letzte Kategorie der Zahnarztinstrumente. Hier gibt es 2 Zahnarztinstrumente, den Stopfer, der Spatel und die chirurgische Zange. Der Stopfer und der Spatel werden für die Füllung benötigt. Während der Spatel für das Herstellen der Füllung benötigt wird, ist der Stopfer dafür da die Füllung anschließend in Form zu bringen. Die Chirurgische Zange wird für die Extraktion der Zähne verwendet. Es gibt eine ganze Menge der Zahnarztinstrumente, oft ist man sich selber gar nicht bewusst für was diese verwendet werden und was da eigentlich im Mund passiert. Gerade für die Angst vor dem Zahnarzt ist es sehr Hilfreich die einzelnen Zahnarztinstrumente zu kennen und zu wissen was der Zahnarzt nun damit machen